RoboLand Vorstellung auf der CeBIT

Das RoboLand-Projekt wurde vom 20.03 bis 24.03 auf der CeBIT vorgestellt. Am RoboLand-Messestand konnten sich Besucher über die spannenden Forschungsfragen des Projekts informieren. Darüber hinaus hat unser Team demonstriert, wie Telepräsenzroboter künftig eingesetzt werden können, um Personen mit Demenz und pflegende Angehörige bei deren Betreuung zu unterstützen und zu entlasten.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Forschungsprojekt RoboLand im Rahmen der Förderlinie „SILQUA-FH“ des Programms „Forschung an Fachhochschulen“.

Siehe auch: https://www.hs-fulda.de/pflege-und-gesundheit/

Und: https://www.bmbf.de/de/roboter-in-der-haeuslichen-pflege-3982.html

Foto: Filip Stiglmayer, Projektträger Jülich

RoboLand-Messestand bei CeBIT. Foto: HBRS.

Am RoboLand-Messestand: Bundesministerin Prof. Dr. Johanna Wanka (rechts) informiert sich bei Prof. Dr. Helma M. Bleses (links) und Prof. Dr. Erwin Prassler (Mitte) über das Projekt. Foto: Filip Stiglmayer, Projektträger Jülich

Foto: HBRS.

Foto: HBRS.

Dr. Matthias Dammert stellt das RoboLand-Projekt vor einer Gruppe Schüler vor. Foto: HBRS.

Leave a Reply